header image

Zähler

    Besuche seit dem 1.6.2007:
  • 555667
28. August 2012

KZ- Gedenkstätte in Ladelund besucht – Anregungen für den Verein KZ- Enferhafe e. V. Emdener Zeitung 7.7.2012 Ostfriesische Nachrichten / Ostfriesischer Kurier

klick! Ganzen Artikel lesen ...

1. Februar 2012

Die Kandidatur von Sonderburg mit Sønderjylland-Schleswig hatte die Vision, Europas führende grenzüberschreitende Kulturregion zu werden. Die vornehmste Aufgabe der Kandidatur war es, • Künstler aus allen Genres • Kultur- und Ausbildungseinrichtungen • Politiker, Bürger und Vereine im alten Schleswig in einem Kulturhauptstadtprogramm zu vereinen. DAS ZENTRALE THEMA: KULTUR ÜBER GRENZEN ist sehr viel mehr als […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

30. Januar 2012

Eine Bildungs- und Begegnungsreise für Jugendliche ab 16 Jahren nach bot die KZ- Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Kinder- und Jugendbüro des Kirchenkreises Nordfriesland und dem Kreisjugendring an. Mit 18 Personen machten wir uns auf den Weg über Berlin nach Oświęcim (Auschwitz) in Polen auf. Der Name Auschwitz markiert den tiefsten Punkt […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

15. November 2011

klick! Ganzen Artikel lesen ...

14. November 2011

Nach über 20 Jahren kam das „Projekt Panzergraben“ in Ladelund zu einem gelungenen und würdigen Abschluss. Der Panzerabwehrgraben in Ladelund, historischer Ort der Zwangsarbeit von über 2000 KZ Häftlingen aus dem Jahre 1944, ist heute in weiten Teilen verfüllt und überwachsen, in Teilabschnitten aber noch offen liegend und erkennbar. Seit 1999 stehen einige seiner Abschnitte […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

10. Juli 2011

sh:z am 7. Juli 2011 Wyk Jugendliche aus Putten in Wyk – Stadtrundgang führte auch zu Friedrich Christiansens Elternhaus. Seit fast einem halben Jahrhundert begegnen sich im jährlichen Wechsel Jugendliche aus dem niederländischen Putten und dem nordfriesischenLadelund, um die gemeinsame Vergangenheit aus der Zeit des Nationalsozialismus aufzuarbeiten und die Versöhnung voranzutreiben. Begleitet von Karin Penno, […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

21. Juni 2011

sh:z 21. Juni 2011 „Ein Ort, der jede Geschwätzigkeit verbietet!“ (Prof. Ansgar Nierhoff): Projektleiter Dr. Willi Cramer überwacht die Arbeiten. Foto: stb                   Die von Zwangsarbeitern im Zweiten Weltkrieg angelegte Sperranlage ist wieder sichtbar. Nordfriesland Das Archäologische Landesamt hat im nordfriesischen Ladelund unter der Projektleitung von Dr. […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

15. Juni 2011

Mitte Juni wurde durch das archäologische Landesamt und unter der Projektleitung von Dr. Willi Kramer ein etwa 30 Meter langen Teilstücks des „Panzergrabens“ in Ladelund freigelegt, der im Herbst 1944 von Häftlingen des KZ Ladelund ausgehoben werden musste. Die Zwangsarbeit in Kälte und Nässe kostete in nur 6 Wochen mehr als 300 Häftlingen, die nur […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

24. Mai 2011

‚Brundibar 2011‘ ist ein Projekt der Singförderung im Kirchenkreis Nordfriesland in Zusammenarbeit mit der KZ Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund. Kinder und Jugendliche führen unter der Leitung von Rainer Rafalsky die von Hans Krása 1938 komponierte Kinderoper auf. Die zwei Premieren von ‚Brundibar 2011‘ in verschiedener Besetzung finden am 28. und 29. Mai jeweils um 17 […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

23. Mai 2011

‚Brundibar 2011‘ ist ein Projekt der Singförderung im Kirchenkreis Nordfriesland in Zusammenarbeit mit der KZ Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund. Kinder und Jugendliche führen unter der Leitung von Rainer Rafalsky die von Hans Krása 1938 komponierte Kinderoper auf. Die zwei Premieren von ‚Brundibar 2011‘ in verschiedener Besetzung finden am 28. und 29. Mai jeweils um 17 […]

klick! Ganzen Artikel lesen ...

« Previous entries 

»