header image

Die KZ Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund wird von der Kirchengemeinde St. Petri Ladelund, dem Kirchenkreis Südtondern/ Nordfriesland, der Nordelbischen
Evangelisch-Lutherischen Kirche (zusammen 53 %) sowie dem Land Schleswig-Holstein und der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten (zusammen 30%)
finanziert.

17% des bescheidenen Etats dieser kleinen Gedenkstätte sowie alle Mittel für besondere Vorhaben müssen aus Spenden, Kollekten und sonstiger Förderung
aufgebracht werden.

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Kommentare sind derzeit geschlossen.

 

»