header image

Zusätzlich zur wissenschaftlichen Dauerausstellung sind im Dokumentenhaus jedes Jahr, in der Regel während der Sommermonate, wechselnd dokumentarische und
künstlerische Sonderausstellungen zu sehen.

Die Sonderausstellungen 1997 – 2013 (in umgekehrter Reihenfolge)

19) Sommer 2013: Christenkreuz und Hakenkreuz – Kirchenbau und sakrale Kunst im Nationalsozialismus

18) Sommer 2012: Kicker, Kämpfer, Legenden – Fußball unter dem Hakenkreuz

17) Sommer 2011: Namen statt Nummern – Dachauer Gedächtnisbuch- Ausstellung

16) Sommer 2010: Schweigespuren – Bilder von Uwe Appold zu Texten von Paul Celan

15) Frühjahr 2010: Deserteure an Front und Heimatfront? – NS- Justiz in Westfalen-Lippe

14) Sommer 2009: MENSCHENLAUB – Reliefs und Graphiken von Jörg Bernkopf

13) Frühjahr 2009: Hier fliegen keine Schmetterlinge – Bilder von Markstrickland zu Kinder- und Jugendgedichten aus Theresienstadt

12) Sommer 2008: Für eine starke Republik – Reichsbanner schwarz – Rot – Gold

11) Sommer 2007: Begegnung und Versöhnung zwischen den Völkern – Plastiken und Graphik von Siegbert Amler

10) Herbst 2006: UNANTASTBAR – Kalligraphien der Gruppe Quba ( Schriftgruppe Lettera)

9) Sommer 2005: Wir hatten noch gar nicht angefangen zu leben – Die Jugend- KZ’s Moringen und Uckermark

8) Sommer 2004: RAZZIA PUTTEN 1944 – Holzschnitte von Jo Bezaan / Niederlande

7) Sommer 2003: „Antlitz der Seele“ – Portraits von Rolf Heckt

6) Sommer 2002: „Ich kann meine Tränen nicht vergessen“ – Zwangsarbeit ind Deutschland – ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Bildungswerk anderes lernen der Böllstiftung

5) Sommer 2001: „Der Ordnung verpflichtet“ – Gegenüberstellung zweier Ausstellungen: „Keine Bilder des Vergessens – Hamburger Polizeibataillone im 2. Weltkrieg“ und „Gegen das Vergessen – Ausstellung zum Gedenken an Wilhelm Krützfeld“

4) Sommer 2000: „Minderheiten in der NS-Zeit – vom getrennten Gestern zum verbindenden Heute“ – Ein Gemeinschaftsprojekt mit den Verbänden der dänischen Minderheit, der nordschleswigschen Minderheit, der Friesen und dem Verband der Sinti und Roma

3) Sommer 1999: „Nächtig ist die Welt“ – Erinnerungen an die KZ- Haft – Zeichnungen und Lithographien von Hans P. Soerensen und Richard Grune

2) Sommer 1998: „Zerstörung und Erlösung“ – Bilder und Texte – Antikriegsmuseum Berlin

1) Sommer 1997: „Victory Spring“ – Fotographien von Kryn Taconis 1944/ 45 in den Niederlanden

Kommentare sind derzeit geschlossen.

 

»